Buchempfehlungen zum Thema Psycholytische Therapie

Heilungsprozesse im veränderten Bewusstsein

Kurzbesprechung von T. Passie:
„Elemente psycholytischer Therapieerfahrung aus der Sicht von Patienten“ lautet der Untertitel dieser kurzgehaltenen Abhandlung, die sich auf eine Studie an Patienten der psycholytischen Therapie (vor allem mit MDMA) stützt, die an der Universität Berlin durchgeführt wurde. Das Buch stellt zunächst die Prinzipien der psycholytischen Therapie und die Eckdaten der Medikamente vor. Dann folgt eine Übersicht zu den Erlebnisweisen während psycholytischer Erfahrungen, mit allen darin gegebenen Facetten. Die Darstellung gibt die Sicht der Patienten wieder, die für die Studie ausführlich interviewt wurden.

Ein Schwerpunkt liegt bei den Veränderungsprozessen während der Therapien. Außerdem werden Integrationsprozesse, Wirkmechanismen, Indikationen und Kontraindikationen und mögliche Nebenwirkungen diskutiert. 

Eine kurzgefasste und trotzdem recht umfassende Darstellung der MDMA-gestützten Psychotherapie, die intime Einblicke in die Erlebniswelt der Patienten vermittelt.

Mehr anzeigen

Psycholytic and Psychedelic Therapy Research 1931-1995: A Complete international bibliography

Kurzbesprechung von T. Passie:
Es handelt sich um ein bibliographisches Verzeichnis aller zwischen 1930 und 1996 erschienenen Veröffentlichungen zur psycholytischen und psychedelischen Therapie und deren Grundlagen. In dem Buch sind 700 Publikationen verzeichnet, die mit einem Autoren- und Stichwortverzeichnis erschlossen sind. Das Vorwort schrieb Professor Leuner. 

Topographie des Unbewussten

Kurzbesprechung von T. Passie:
Der tschechische Psychiater Stanislav Grof leitete in der Tschechoslowakei und später in den USA bedeutende Projekte zur therapeutischen Anwendung von LSD und verwandten Halluzinogenen. Er lernte zuerst die psycholytische Therapie, später (in den USA) die psychedelische Therapie kennen. Seine umfangreiche Erfahrung spiegelt sich in dieser grundlegenden Abhandlung über die verschiedenen Erfahrungen bzw. Erfahrungswelten, wie sie unter LSD, vor allem im Hochdosis-Bereich, auftreten können. Grofs Darstellung speist sich aus der Beobachtung von mehreren Tausend LSD-Sitzungen und entwirft eine „neue Kartographie der menschlichen Psyche“.

Diese umfasst alle Erlebnisebenen der LSD-Erfahrung: von den optischen Erscheinungen, über die psychodynamischen Phänomene zu den um die Geburt kreisenden Erlebnissen und die transpersonalen Erfahrungen. Auch wenn sich Grofs Kartographie weltweit einigen Respekt verschaffen konnte, so ist anzumerken, dass sich die zentrale Stellung der Erfahrungen um die Geburt eher nicht bewahrheitet hat. 

Um die verschiedenen Erfahrungsphänomene und deren mögliche Einbindung in therapeutische Prozesse kennenzulernen, bietet dieses Buch eine unersetzliche Lektüre. Die MDMA-unterstützte Therapie wird nicht behandelt (siehe dazu Passie/Dürst. 2009).

Mehr anzeigen

LSD-Psychotherapie

Kurzbesprechung von T. Passie:
Der Altmeister der psycholytischen und psychedelischen Therapie hat hier ein Grundlagenwerk zur LSD-Psychotherapie geschrieben, welches umfassend das Verfahren, seine Geschichte und die verschiedenen Variationen beschreibt. Das meiste ist heute noch gültig, aber das Buch ist knapp 40 Jahre alt und enthält daher keine neueren Forschungen und Daten.

Therapie mit psychoaktiven Substanzen

Kurzbesprechung von T. Passie:
Eine Sammlung von relativ aktuellen Arbeiten zur psycholytischen (nicht psychedelischen) Therapie mit LSD, Psilocybin und MDMA. Autoren aus unterschiedlichen Disziplinen stellen Grundlagen, Indikationen, verschiedene Settings und Vorgehensweisen, aber auch aktuelle Forschungen dar. Es kommen sowohl Sozialwissenschaftler, Neurobiologen als auch Psychologen und Therapeuten zum Thema zu Wort.
Leider verfügen nur wenige der Autoren über einen praktischen Erfahrungshintergrund mit der psycholytischen Behandlung.

Das wird allerdings durch die vertiefende Erörterung einer ganzen Reihe von Aspekten, z.B. ethische Gesichtspunkte, die sonst oft wenig Berücksichtigung finden, kompensiert. Das Buch ist derzeit nur noch antiquarisch erhältlich.

Mehr anzeigen

Eintritt in heilende Bewusstseinszustände

Kurzbesprechung von T. Passie:
Die Autorin bringt einen Überblick zu praktischen Anwendungen der psycholytischen Therapie. Die Erfahrungen und Erkenntnisse stammen nicht aus offiziellen Studien, sind aber eine interessante und inspirierende Ergänzung zu den meisten eher technisch gehaltenen Büchern. 

Ins Herz der Dinge lauschen

Kurzbesprechung von T. Passie:
Im Jahre 1985 wurde vom Schweizer Psychiater Samuel Widmer und anderen die Schweizer Ärztegesellschaft für Psycholytische Therapie (SÄPT) gegründet. Etwa im selben Zeitraum startete er seine Bemühungen, eine Genehmigung für die Therapie mit LSD und MDMA zu bekommen, die ihm 1988 erteilt wurden. 1989 schrieb Widmer dieses bis heute aufgelegte Buch, das einige essentielle Aspekte der psycholytischen Therapie beschreibt. Es ist kein wissenschaftliches Buch, bietet aber interessante Einblicke in einige wichtige Aspekte der psycholytischen (Gruppen-)Therapie, die durch Erkenntnisse Widmers und Fallgeschichten bereichert werden.

Welten des Bewusstseins. Band 4: Bedeutung für die Psychotherapie

Kurzbesprechung von T. Passie:
Die vom Europäischen Collegium für Bewusstseinsstudien zwischen 1992 bis 2000 veranstalteten Kongresse „Welten des Bewusstseins“ versammelten alle damals bedeutenden Forscher und Experten im Bereich der veränderten Bewusstseinszustände und psycholytischen Therapie. Die danach (mit gleichem Titel) veröffentlichten Kongressbände enthalten wichtige, auch heute noch gültige Texte. Besonders erwähnenswert ist die Arbeit von Ralf Bolle, die sich dem Thema der Übertragungs-phänomene in der psycholytischen Therapie widmet.

Hier sind einige weitere der enthaltenen Arbeiten angeführt:

  • Metzner: Therapeutische Anwendung veränderter Bewusstseinszustände
  • Bolle: Übertragung und Gegenübertragung in der Psycholytischen Therapie
  • Widmer: Verantwortung von Therapeuten und Klienten bei der psycholytischen Arbeit
  • Styk: Rückblick auf die letzten sieben Jahre der SÄPT
  • Yensen, Dryer: Dreißig Jahre psychedelische Forschung: Das Spring Grove Experiment.

Das Buch ist preiswert und noch regulär über den Buchhandel erhältlich.

Mehr anzeigen

Welten des Bewusstseins. Band 10: Pränatale Psychologie und Psycholytische Therapie

Kurzbesprechung von T. Passie:
Zum Kontext des Buches siehe Eintrag zum vorhergehenden Buch.

Hier eine Auswahl der enthaltenen Beiträge:

  • Styk: Peak Experience und psychotherapeutischer Prozeß
  • Schlichting: Wirkfaktoren der Psycholytischen Therapie
  • Yensen: How Paradigms Influence Training, Strategy and Outcome in Psychedelic Psychotherapy
  • Krupitsky: Ketamine Psychedelic Therapy
  • Snelders: The LSD Therapy Career of Jan Bastiaans
  • Bastiaans: The Use of Hallucinogenic Drugs in Psychosomatic Therapy

Das Buch ist ebenfalls noch regulär über den Buchhandel erhältlich.

Mehr anzeigen

Halluzinogene: Psychische Grenzzustände in Forschung und Psychotherapie

Kurzbesprechung von T. Passie:
Prof. Hanscarl Leuner gilt neben dem Engländer Ronald Sandison als Begründer der psycholytischen Therapie, da er schon in den frühen 1960er Jahren mit seinen Forschungen an der Universität Göttingen ihre Grundlagen erarbeitete. Leuner behielt seine Genehmigung zur Verwendung von LSD und Psilocybin bis zu seiner Emeritierung im Jahre 1986. In diesem Buch sind eine Reihe seiner Arbeiten versammelt, die von der Grundlagenforschung über streng psychopathologische Studien bis zur psycholytischen Therapie reichen. Vieles davon ist noch immer aktuell und lesenswert. Das Buch ist nur noch antiquarisch erhältlich.

Das Drogentaschenbuch

Kurzbesprechung von T. Passie:
Ziemlich objektiv und gut verständlich erläutern die Autoren Formen, Wirkungen und andere wichtige Informationen zu den gebräuchlichsten psychoaktiven Substanzen. Das Buch wurde mehrfach aktualisiert und ist gut geeignet, um sich über eine Vielzahl von Drogen schnell und sachlich korrekt zu informieren. Daher lohnt sich die Anschaffung - trotz des hohen Preises.